Willkommen Gast, Sie befinden sich im Modul: Anmelden

ERP Wiki für eEvolution

RSS RSS

Navigation (Response)




Im Wiki suchen
»

Warenwirtschaftssystem eEvolution – Hier Demo ausprobieren

Response - Hauptmaske

Nach dem Start von Response präsentiert sich das Programm mit seiner Hauptmaske. Von hier erfolgt die Überwachung der Reaktions- und Wiederherstellungszeit.

Response - Hauptmaske

Zur besseren Übersicht ist die Maske in zwei Bereiche geteilt. Links wird die Reaktionszeit, rechts die Wiederherstellungszeit überwacht. Die Bedienung beider Bereiche ist absolut identisch.

Im oberen Feld unterhalb der jeweiligen Rubrik können einzelne Bezirke ausgewählt werden, für welche die Überwachung aktiviert werden soll. Wenn Sie das Feld leer lassen, werden die Aufträge aller Bezirke angezeigt.

Hinweis:

Die Aktualisierung der Anzeige erfolgt nach Auswahl des Bezirks automatisch. Die Unterstützung der Hierarchischen Bezirke ist hierbei nicht vorgesehen, da man die Bezirke einzeln auswählen kann.

Die ausgewählten Bezirke werden automatisch gespeichert.

 

Klicken Sie auf den obersten Button (rote Anzeige der betroffenen Aufträge), um die Aufträge anzuzeigen, deren Reaktions- bzw. Wiederherstellungszeit bereits überschritten ist. Mit einem Klick auf den zweiten Button (gelb) werden die Aufträge angezeigt, deren Reaktions- bzw. Wiederherstellungszeit bald abläuft (das heißt die den definierten Gelbwert erreicht haben). Über den dritten Button (grün) werden die Aufträge angezeigt, deren Dringlichkeit noch nicht fortgeschritten ist. Durch einen Klick auf den untersten Button (Gesamtsumme aller Aufträge) werden alle gefundenen Aufträge mit Reaktions- bzw. Wiederherstellungszeit in einer Liste angezeigt.

Bei einem Klick auf die Ampel werden alle drei Bereiche aktualisiert.

 

Für die Überwachung von Reaktions- und Wiederherstellungszeiten finden sowohl definierte SLAs (Service Level Agreements) als auch die Zeitpläne Berücksichtigung. Somit ist sichergestellt, dass ein am späten Nachmittag, kurz vor Arbeitsende erfasster Störfall während der Nachtstunden nicht zeitlich weiterverfolgt wird und am nächsten Morgen, bei Wiederaufnahme der Arbeit, bereits im „roten Bereich“ liegt.

 

Übersteuerungslogik:

1. SLA-Zuordnung bei der Vertragsart

2. SLA-Zuordnung beim (Haupt-) Vertrag eines Inventars (übersteuert 1.)

3. SLA-Zuordnung beim Inventar (übersteuert 2.)

4. SLA-Zuordnung beim Artikelkonfigurator (übersteuert 3.)

 

Bei der Anlage von Service-Aufträgen werden die Daten der Reaktions- und Wiederherstellungszeit vom Inventar an den Service-Auftrag vererbt. Auftragsbezogen können diese Daten selbstverständlich geändert werden. Gleichzeitig erfolgt die Überwachung in Response unter Berücksichtigung des gültigen Zeitplanes (Kunde, Unternehmen oder Mitarbeiter) und falls ein Auftrag als unterbrochen zurückgemeldet wurde, des Unterbrechungsgrunds.

Hinweis:



Es werden nur Aufträge mit den unter <System> <Einstellungen> festgelegten Status berücksichtigt.

 

Verwandte Themen:

System-Einstellungen

Auftragsübersicht

ScrewTurn Wiki Version 3.0.5.600. Einige Icons wurden von FamFamFam erstellt.

Besuchen Sie uns auf: http://www.eevolution.de