Willkommen Gast, Sie befinden sich im Modul: Anmelden

ERP Wiki für eEvolution

RSS RSS

Navigation (ABiZi)




Im Wiki suchen
»

Warenwirtschaftssystem eEvolution – Hier Demo ausprobieren

Import von Ansprechpartnern

Mit dem Importport "Ansprechpartner" können sowohl neue Ansprechpartner zu einem bereits existierenden Kunden angelegt, als auch die Informationen zu einem bereits vorhandenen Ansprechpartner aktualisiert werden. Für den Import von Ansprechpartnern stehen dabei drei frei konfigurierbare SQL- Statements zu Verfügung, welche unter "System - Einstellungen SQL-Statements" in der ABizI zu finden sind:
  • Lookup, ob ein Ansprechpartner existiert
  • Update des Ansprechpartner nach Insert/Einfügen
  • Update des Ansprechpartner nach Update/Aktualisieren
Sollten die in einem XML zur Verfügung stehenden Informationen nicht ausreichen, um den übergeordneten Kunden eines Ansprechpartners für die Neuanlage oder Aktualisierung zu ermitteln, gibt die ABizI eine entsprechende Fehlermeldung in ihrem Log aus und der Vorgang wird abgebrochen.

 

Die Importdaten müssen dabei im XML-Format zur Verfügung gestellt werden, wobei die verfügbaren Felder weitgehend den Datenbankfeldern aus der Tabelle "ADRANSPRECH" entsprechen und die Bedeutung der einzelnen Felder im eEvolution

SDK nachgelesen werden kann. Es stehen unter anderem die folgenden Attribute zur Verfügung:
  • <ADRNR>
  • <KDNR1><
  • <KNDNR>
  • <ANREDE>
  • <NAME>
  • <VORNAME>
  • <TELEFON>
  • <TELEMOB>
  • <TELEPRIV>
  • <TELEFAX>
  • <TEXT>
 

Beim Importieren einer Datei mit Ansprechpartnern wird zuerst geprüft, ob die übergebenen Informationen genügen, um den übergeordneten Kunden zu bestimmen. Nur wenn die Informationen ausreichen, um einen übergeordneten Kunden zu bestimmen, werden die frei konfigurierbaren SQL-Statements für den Ansprechpartner ausgeführt und zuerst die Eindeutigkeit des Ansprechpartners (Lookup ob ein Ansprechpartner existiert) überprüft, um danach entweder einen neuen Ansprechpartner anzulegen (Update des Ansprechpartner nach Insert/Einfügen) oder einen vorhandenen Ansprechpartner (Update des Ansprechpartner nach Update/Aktualisieren) zu aktualisieren.

Wichtig:

Die Rückgabe des SQL-Statements "Lookup ob ein Ansprechpartner existiert" muss die Bindevariable nLFDNR (interne laufende Nummer aus der Tabelle KNDANSPRECH) enthalten, während die Bestimmung der nADRNR optional ist.

Beispiel XML für den Import von Ansprechpartner:

<ABizI typ="ANSPRECHPARTNER" ver="000.001">
<ANSPRECHPARTNER>
<ADRANSPRECH>
<KDNR1>10000</KDNR1>
<ANREDE>Herr</ANREDE>
<NAME>Mustermann</NAME>
<VORNAME>Maximillian</VORNAME>
<EMAIL>mustermann@mustermann.de</EMAIL>
<TELEMOB>+49 000 000 001</TELEMOB>
<TELEFON>+49 000 000 0002</TELEFON>
</ADRANSPRECH>
<ADRANSPRECH>
<ADRNR>1</ADRNR>

<ANREDE>Frau</ANREDE>

<NAME>Muster</NAME>

<VORNAME>Mila</VORNAME>

<TEXT>Beispieltext</TEXT>

<EMAIL>MilaMuster@mustermann.de</EMAIL>>
</ADRANSPRECH>
</ANSPRECHPARTNER>
</ABizI>
 

Übersteuern der hinterlegten SQL-Befehle unter dem Menüpunkt "Einstellungen SQL-Statements" beim Import

Die in der Datenbank unter "Einstellungen SQL-Statements" hinterlegten SQL-Befehle können beim Import von Ansprechpartnern über die ABizIImportModule.config durch die Anpassung der Settings in der Modulkonfiguration übersteuert werden, so dass die in der ABizIImportModule.config hinterlegten SQL-Befehle statt der unter "Einstellungen SQL-Statements" verwendet werden. So können mehrere Import-Module für Ansprechpartner mit verschiedenen SQL-Statements implementiert werden. Für die Ansprechpartner stehen dabei drei frei konfigurierbare SQL- Statements zu Verfügung:
  • "Lookup ob ein Ansprechpartner existiert" mit dem folgenden Standard SQL-Statement: SELECT adrnr, lfdnr INTO :nADRNR, :nLFDNR FROM adransprech WHERE apcrm_key = :sAPCRM_KEY AND 1=2 (Standard)

Wichtig:

Die Rückgabe dieses SQL-Statements muss die Bindevariable nLFDNR (interne laufende Nummer aus der Tabelle KNDANSPRECH) enthalten, während die Bestimmung der nADRNR optional ist.
  • "Update des Ansprechpartner nach Insert/Einfügen " mit dem folgenden Standard SQL-Statement: UPDATE adransprech SET adrnr=adrnr WHERE adrnr = :nADRNR AND lfdnr = :nLFDNR AND 1=2
  • "Update des Ansprechpartner nach Update/Aktualisieren" mit dem folgenden Standard SQL-Statement: UPDATE adransprech SET adrnr=adrnr WHERE adrnr = :nADRNR AND lfdnr = :nLFDNR AND 1=2

Fehlerbehandlung

Wurde ein Ansprechpartnerimport nicht ordnungsgemäß durchgeführt, so wird i.d.R. kein Ansprechpartner angelegt oder aktualisiert und die verwendete XML-Datei in das Verzeichnis gelegt, wo alle abgearbeiteten, fehlerhaften Vorgänge gespeichert werden.

Bei logischen und technischen Fehlern während des Ansprechpartnerimports wird die entsprechende XML-Datei in das unter <errorpath> angegebene Verzeichnis verschoben.

 

Verwandte Themen

Import von Kunden inklusive abw. Liefer- und Rechnungsempfänger

Importieren von Aufträgen

Importieren von Gutschriftsvorgängen

Der Import aus anderen eEvolution®-Modulen

ScrewTurn Wiki Version 3.0.5.600. Einige Icons wurden von FamFamFam erstellt.

Besuchen Sie uns auf: http://www.eevolution.de