Willkommen Gast, Sie befinden sich im Modul: Anmelden

ERP Wiki für eEvolution

RSS RSS

Navigation (ABiZi)




Im Wiki suchen
»

Warenwirtschaftssystem eEvolution – Hier Demo ausprobieren

Der Import aus anderen eEvolution®-Modulen

Der Import von Aufträgen ist der Standardvorgang in der eEvolution®-ABizI, er ist der einzige fest implementierte Vorgang. eEvolution®-ABizI ist dazu in der Lage auch ohne einen Biztalk Server Aufträge zu importieren, wenn diese in einem XML-Format vorliegen.

Die für den Import von Aufträgen notwendigen Default-Einstellungen finden sich unter System -> Systemeinstellungen -> Microsoft Biztalk Server nach eEvolution® wieder. Hier werden alle Parameter, die für den Import von Aufträgen durch eEvolution® vorgeschrieben sind, definiert. eEvolution®-ABizI ist allerdings nicht auf Auftragsimporte beschränkt, sondern bietet auch die Möglichkeit zum Beispiel einen Kundenimport, einen CRM-Import, einen Testimport und weitere kundenspezifische Importe durchzuführen.  

 

Für die Konfiguration eigener Import-Vorgänge gibt es im eEvolution®-Verzeichnis noch zwei weitere config-Dateien für die ABizI, es handelt sich dabei um die ABizIImportWatcher.config und die ABizIImportModule.config.

In der ABizIImportModule.config können werden die verschiedenen Importe für die eEvolution®-ABizI konfiguriert und können über eine dazugehörige XML-Datei in die ABizI eingehängt werden.

 

Der Import aus anderen eEvolution®-Modulen

Dieser Abschnitt in der ABizIImportModule.config konfiguriert die Importe für verschiedene Module. Bei "type" sind i.d.R. alle Informationen zu dem Import beinhaltet, als einAssembly. Im Assembly ist als erstes die Klasse für den Import angegeben und als letztes die dazugehörige C:\Programme\eEvolution 7 zu finden. Zu jeder Konfiguration gehört eine XML-Datei mit genauen Informationen, was importiert werden soll. Daher enthält in ihrem Envelope die Information, zu welcher Konfiguration sie gehört. Die Attribute "name" und "version" aus der ABizIImportModule.config werden dabei mit den Attributen "ABizI typ" und "ver"aus der dazugehörigen XML-Datei abgeglichen.

 

Beispiel:

Der Import aus anderen eEvolution®-Modulen

Diese XML-Datei gehört also zu folgender Definition in der ABizIImport.config:

Der Import aus anderen eEvolution®-Modulen

 

Es ist nicht notwendig jede Version eines Moduls einzeln in der ABizIImportModule.config zu konfigurieren. Stattdessen kann eine Wildcard, in diesem Fall ' * ', als Platzhalter verwendet werden.  

Hinweis

In der Regel wird die aktuellste Version innerhalb der Einschränkung verwendet, da von oben nach unten geprüft wird. Bei version="*"die aktuellste, verfügbare Version verwendet. i.d.R. wird also

 

Es wäre möglich die Wildcard auch bei der Einschränkung auf unterschiedliche Versionen anwendet, wie das untere Beispiel es andeutet. Allerdings wurde dieses noch nicht getestet. Es wäre daher möglich, dass unvorhergesehene Fehler bei der Verwendung dieser Wildcards auftreten.

 

Beispiel:

Der Import aus anderen eEvolution®-Modulen

Hinweis

In der Regel wird die aktuellste Version innerhalb der Einschränkung verwendet, da von oben nach unten geprüft wird. Bei version="*"" wird also i.d.R. die aktuellste, verfügbare Version verwendet.

 

Für die Importe können auch spezielle Settings angegeben werden, wenn dieses erforderlich sein sollte. Sie sind in der ABizIImport.config bereits vorkonfiguriert und können bei Bedarf verwendet werden. Allerdings wurde die Anwendung derartiger Settings bisher nicht getestet, daher kann es bei ihrer Ausführung zu unvorhergesehenen Fehlern kommen. 

 

Der Import aus anderen eEvolution®-Modulen

 

In der Version 3.61 gab es die Möglichkeit diese Default-Einstellungen zu übersteuern, um individuelle Importeinstellungen für verschiedene Quellen festzulegen. Diese sollte auch in die neueren Versionen mit portiert worden sein. Allerdings besteht ab der Version 6.0 von eEvolution® nicht mehr die Möglichkeit beim Import über den Biztalk Server aus verschiedenen Quellen individuelle Einstellungen vorzunehmen. Die Default-Einstellungen können damit nicht mehr übersteuert werden.

Der Verlust dieser Funktionaliät liegt an den Unterschieden zwischen Biztalk Server 2002 und Biztalk Server 2006. Die Konfiguration mit dessen Hilfe die Default-Einstellungen über den Biztalk Server übersteuert wurden, existiert in Biztalk Server 2006 nicht mehr. Daher existiert im Quellcode nur die Basis für die Übersteuerung der Default-Einstellungen, welche aber im Bedarfsfall ausprogrammiert werden könnte, um diese Funktionalität wieder zur Verfügung zu stellen.

 

Verwandte ThemenABiZI.ABiZI_UebersichtmitgelieferterImporte

ABizIImportModule.config

ABizIImportGUI.exe

ABizIImportWatcher.config

Der generische Import

Systemeinstellungen - Microsoft Biztalk Server nach Apertum

Übersicht mitgelieferter Importe

Importieren von Aufträgen

Import von Kunden inklusive abw. Liefer- und Rechnungsempfänger

Import von Ansprechpartnern

ScrewTurn Wiki Version 3.0.5.600. Einige Icons wurden von FamFamFam erstellt.

Besuchen Sie uns auf: http://www.eevolution.de